Hof Hainzenklingen 
Seit 1773
Ferienwohnung und Naturnahe Landwirtschaft bei Familie Roßmann

Geschichte vom Hof Hainzenklingen


Erstmals erwähnt wurde Hainzenklingen im Jahr 1419. Im Laufe der Jahrhunderte wurden die verschiedensten Schreibweisen verwendet, teilweise auch nach der Lautsprache mit Dialekt; Eitzenklingen, Hanseklingen, Heinzenklingen.

Der Hof Hainzenklingen wurde um 1772 von Michael Bersch gegründet. Er baute dort das erste Wohnhaus und pachtete von der Ober-Beerbacher Kirche deren Gütlein zu Heinzenklingen mit rund 40 Morgen. Sein Enkel Georg Ruths überführte das Kirchengut 1857 in Privatbesitz und baute 1866 ein neues Haus am gleichen Platz.

Bis Heute ist der Hof im Familienbesitz und besteht aus 2 Wohnhäusern + Scheune mit Stallungen.